Programm / Programm / Berufliche Bildung / Weiterbildung für Kitas und Familienzentren
Programm / Programm / Berufliche Bildung / Weiterbildung für Kitas und Familienzentren

Zertifizierte Weiterbildung für Praxisanleitungen (18-8101844)

Dies ist ein Angebot des katholischen Forums

Mi. 07.02.2018 (09:00 - 16:00 Uhr) - Mi. 13.06.2018
Dozentin:

Bitte im Forum MG anmelden
Das Berufsbild der Erzieherinnen und Erzieher hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Die Bedeutung der Praxis für eine qualifizierte Ausbildung wird besonders hervorgehoben. Daher ist es wichtig, angehende Erzieherinnen und Erzieher intensiv und qualifiziert im "Lernort Praxis" zu begleiten.
Die Weiterbildung verdeutlicht die Aufgaben und Kompetenzen der Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter und stärkt diese mit dem Ziel, dass jeder Teilnehmende am Ende einen Leitfaden für die Praxisanleitung in der eigenen Einrichtung entwickelt hat. Die Weiterbildung hat vier Module:

Modul 1: Rolle und Rahmenbedingungen (1 Tag)
Modul 2: Phasen des Ausbildungsprozesses (2 Tage)
Modul 3: Kommunikation, Gesprächsführung, schriftliches Sprachhandeln (2 Tage)
Modul 4: Abschied und Abschluss (1 Tag)

Die Weiterbildung wird vom Bistum Aachen anerkannt.
Marita Meurer-Neuenhüskes, Dipl. Pädagogin, Psychodramaleiterin

"...und weil sie nicht gestorben sind, leben sie heute noch!" (18-8102854)

Dies ist ein Angebot des katholischen Forums

Fr. 16.03.2018 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin:

Bitte im Forum MG anmelden
Märchen erzählen mit ihren Bildern von menschlichen Lebenserfahrungen sind zeitlos gültige Hoffnungs- und Weggeschichten und deshalb Nahrung (nicht nur) für die Kinderseele.
In dieser märchenhaften Fortbildung werden wir
• ?Dem Wesen des Volksmärchen nachspüren
• ?Erfahren, warum Kinder Märchen brauchen und lieben
• Uns mit der Grausamkeit im Märchen auseinandersetzen
• ?Märchen kennenlernen, die für Kinder ab 4 Jahren geeignet sind
Die Arbeitseinheiten werden mit praktischen Anregungen und lebendigen Erzählsituationen gestaltet. Diese Fortbildung wendet sich vor allem an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Kindertagesstätten.
Alwine Schreinemachers, Erzieherin

Vom Zauber der Lerngeschichten (18-8103854)

Dies ist ein Angebot des katholischen Forums

Di. 20.03.2018 (09:00 - 16:30 Uhr) - Di. 15.05.2018
Dozentin:

Bitte im Forum MG anmelden
Spannende Dialoge und überraschende Erkenntnisse
Beobachtung und Dokumentation kindlicher Lernprozesse gehören zu den grundlegenden und verpflichtenden Aufgaben im Elementarbereich. Als geeignetes und anerkanntes Verfahren werden hierfür die „Lerngeschichten“ in vielen Bildungsplänen der Bundesländer ausdrücklich empfohlen.

Lerngeschichten können die pädagogische Arbeit nachhaltig prägen und bereichern. Sie wurden in Neuseeland entwickelt und als Modellprojekt vom Deutschen Jugendinstitut im deutschen Sprachraum eingeführt. Seit Jahren besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen neuseeländischen und deutschen Fachkräften. Die Themen und Ergebnisse dieses Austausches fließen in das Seminar ein.

Ziele des Seminars sind:
• Theoretische Grundlagen des Konzepts der Lerngeschichten kennenlernen bzw. vertiefen
• Mit Hilfe von Lerngeschichten die eigene pädagogische Tätigkeit reflektieren
• Neue Impulse für die eigene Arbeit erhalten.

Dabei beschäftigen wir uns unter anderem mit folgenden Fragen:
• Wie und wozu schreiben wir Lerngeschichten?
• Wie kann man das Schreiben von Lerngeschichten als kreativen Prozess gestalten und genießen?
• Wie weit können Lerngeschichten dazu beitragen, ein positives Selbstbild aufzubauen und das Lernen mit Freude zu erleben?
• Welche Möglichkeiten zum Dialog bieten Lerngeschichten für Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte?
• Welche Chancen stecken in Lerngeschichten für die offenen Arbeit?
• Wie können Lerngeschichten mit anderen Beobachtungssystemen sinnvoll verbunden werden?
Klara Schlömer, Sozialwissenschaftlerin, Marte-Meo-Supervisorin, Lehrerin am Berufskolleg

Kooperative Konfliktlösung - Leichter gesagt als getan (18-8104852)

Dies ist ein Angebot des katholischen Forums

Mo. 14.05.2018 09:30 - 16:00 Uhr
Dozentin:

Bitte im Forum MG anmelden
Im Kita-Alltag gehören Konflikte zum Tagesgeschäft. Ob mit bzw. zwischen Kindern, im Kollegium oder im Kontakt mit Eltern - klärende Gespräche sind an der Tagesordnung.
An diesem Workshoptag wollen wir uns über diese typischen Herausforderungen austauschen und gemeinsam Lösungsstrategien erarbeiten. Dabei thematisieren wir bisherige Erfahrungen sowie berufliches Kofliktverhalten. Auf der Grundlage der gewaltfreien Kommunikation werden Modelle verschiedener Konfliktlösungsstrategien thematisiert und es wird abgewogen, wann welche Strategie zielführend sein könnte. Auch für Ihre Praxisbeispiele und Fragestellungen bleibt ausreichend Raum, um mit anderen Fachkräften Lösungsansätze zu erarbeiten.
Ricarda Polnik, Pädagogische Mitarbeiterin Kath. Forum

Gespräche professionell führen (18-8105844)

Dies ist ein Angebot des katholischen Forums

Mi. 10.10.2018 08:30 - 13:00 Uhr
Dozentin:

Bitte im Forum MG anmelden
Der Alltag von Pädagoginnen und Pädagogen ist davon bestimmt, Gespräche zu führen: Mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, Kolleginnen und Kollegen...
Kommunikation und Begegnungen sind selbstverständlich, erfreulich, bereichernd und manchmal missverständlich, irritierend und mühsam.
Im Seminar werden
• ?Grundlagen der Kommunikation erarbeitet
• ?Missverständnisse und Unklarheiten als Chance der Begegnung entdeckt
• ?die eigenen Gefühle genutzt, um professionelle Gespräche zu gestalten
• Geschichten aus der eigenen Alltagspraxis als Lernchance genutzt
Die Fortbildung ist praxisbezogen, humorvoll und lösungsorientiert.
Helmut Keymer, Pädagogischer Mitarbeiter Kath. Forum

Lernen mit allen Sinnen (18-8106844)

Dies ist ein Angebot des katholischen Forums

Fr. 16.11.2018 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin:

Bitte im Forum MG anmelden
Für die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes und seine Lernfähigkeit ist neben liebevollen und stabilen Beziehungen eine gute Integration aller Sinne eine wichtige Voraussetzung. Sinnliche Erfahrungen in der richtigen Weise zu verarbeiten und miteinander zu verknüpfen ist wesentlich für jede Art von Lernen.
Neuere Erkenntnisse aus der Hirnforschung bestätigen, dass Entwicklungsprozesse sich selbst organisieren. Lernen kann nicht von außen „eingetrichtert“ werden. Allerdings können wir Lern- und Entwicklungsprozesse durch eine anregende Umwelt unterstützen.
Ziel dieses Seminars ist es, entsprechende Möglichkeiten der Entwicklungsbegleitung von Kindern aufzuzeigen und zu erarbeiten.
Inhalte:
• ?Neurophysiologische Grundlagen
• ?Funktion und Entwicklung der einzelnen Wahrnehmungsbereiche
• ?Sinneseindrücke und motorische Aktionen als funktionelle Einheit
• ?Wahrnehmung und Emotion
• ?Wahrnehmungsentwicklung im Spiel
• ?Grundlagen der Förderung und Begleitung
Die Vermittlung der Inhalte erfolgt durch Vorträge, Kleingruppenarbeit, Videodemonstration und praktischer Selbsterfahrung (bequeme Kleidung!).
Darüber hinaus steht Literatur zur Ansicht zur Verfügung.
Martina Gerdes, Kinder- und Jugendpsychotherapeutin

Teamtag zu sexualpädagogischen Konzepten in Kitas (18-8107800)

Plätze frei - Plätze frei

- Uhr
Dozentin: Monika Lambrecht Dipl. Sozialpädagogin, Groupworkerin, Supervisorin DGSv

Sexualpädagogische Konzepte sind ein wichtiger Baustein zur Prävention (von sexualisierter Gewalt) und ein wesentlicher Teil der in Kindertagesstätten geleisteten pädagogischen Arbeit. Bei einem Teamtag mit diesem Schwerpunktthema geht es sowohl um Informationen rund um die kindliche Sexualität als auch um Selbstreflexion. Kernstück dieser Veranstaltung ist jedoch der Austausch innerhalb des Teams, wie in konkreten Situationen (Toilettengang, Wickelsituation, "Doktorspiele", Übergriffe unter Kindern, Elterngespräche, etc.) einheitlich gehandelt werden soll, um daraus gemeinsam einen professionellen Teamkonsens zu entwickeln, der Grundlage für das sexualpädagogische Konzept der jeweiligen Einrichtung ist.

Von der Kita zum Familienzentrum (18-8108800)

Plätze frei - Plätze frei

- Uhr
Dozentin: Kerstin Rau-Berthold Dipl. Sozialpädagogin, Systemische Therapeutin DGSF

Mit der Entscheidung von der Kita zum Familienzentrum kommen viele neue Herausforderungen auf Leitungen, Teams, Eltern und Kinder in den Kindertagesstätten zu. Wie gehen wir als Team mit diesen Herausforderungen um? Was verändert sich in unserem pädagogischen Alltag durch das Familienzentrum? Verändert sich unser Blick auf Kinder und Eltern? Welche Angebote machen wir für Eltern und den Stadtteil? Diese und viele weitere Fragen beschäftigen Teams in der Kita. Dieses Angebot ist als teambegleitendes Weiterbildungsangebot konzipiert. Die Veränderungsprozesse in der Einrichtung werden mit dem Team identifiziert und gemeinsame Lösungsstrategien entwickelt. Themen, Termine und Umfang der Fortbildung werden auf Anfrage festgelegt.