Programm / Programm / Berufliche Bildung / Tagesseminare
Programm / Programm / Berufliche Bildung / Tagesseminare
Seite 1 von 2

Zwischen Routine und Mit-Leid (18-8502852)

Plätze frei - Plätze frei

Mo. 05.03.2018 10:00 - 16:00 Uhr
Dozentin:

Bitte im Forum MG anmelden
Sterben und Tod gehören zu den alltäglichen Erfahrungen in einem Altenheim. Neben der pflegerisch notwendigen Begleitung der Bewohnerinnen und Bewohner sind Mitarbeitende auch herausgefordert, sich persönlich mit den Fragen auseinanderzusetzen:
• Welche Einstellungen und Erfahrungen prägen meine Haltung zum Sterben und zum Tod?
• Wie geht es mir mit den unterschiedlichen Einstellungen von Angehörigen, Kolleginnen und den Bewohnern?
• Wie finde ich im Arbeitsalltag einen Weg, um angemessen handlungsfähig zu bleiben?
Der Fortbildungstag dient der Stärkung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch die Reflexion der eigenen Erfahrungen und des Austausches. Die Fortbildung gibt Anregungen und Impulse und erschließt neue Aspekte zum Thema.
Ulrike Gresse, Gemeindereferentin Grabeskirche St. Elisabeth
Anne Blaese, Pastoralreferentin
Sigrid Cloerkes, Caritaszentrum Holt

Ehrenamtskoordination (18-8503800)

Plätze frei - Plätze frei

Mo. 05.03.2018 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Regina Roick Dipl. Sozialarbeiterin, Leitung Freiwilligen Zentrum MG

Sie tragen die Verantwortung für die Ehrenamtler_innen Ihrer Einrichtung?
Sie sind oder werden Ehrenamtskoordinator_in oder -beauftragte_r?
Ihre Aufgabe ist es ehrenamtliches Engagement zu fördern und erfolgreich Freiwillige zu gewinnen und zu begleiten?
...dann sind Sie bei uns genau richtig!
Ziel der Fortbildung ist es, haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sozialer Einrichtungen für die Arbeit mit Ehrenamtlichen zu qualifizieren.
Vermittelt wird Basiswissen rund um das Thema Ehrenamt und theoretische Kenntnisse für den Einsatz bzw. Ausbau von Freiwilligenarbeit. Im Praxisteil erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, konkrete Fragen zu stellen und Praxisbeispiele einzubringen.

Inhalte:
• Definition von Ehrenamt
• Entwicklung des Ehrenamtes
• Warum überhaupt freiwillige Helfer_innen?
• Wie finde ich ehrenamtliche Helfer_innen?
• Wie formuliere ich konkrete Gesuche?
• Leitfaden eines Erstgesprächs
• Inhalte und Aufbau einer Vereinbarung zwischen Ehrenamt und sozialer Einrichtung
• Wie führe ich Ehrenamtliche in meiner Einrichtung /Institution ein?
• Willkommens- und Verabschiedungskultur
• Begleitung und Weiterentwicklung
• Beteiligung und Wertschätzung
• Versicherungsschutz
• Sonstige Leistungen
• Chancen und Grenzen in der Freiwilligen Arbeit
• Kooperation zwischen Haupt- und Ehrenamt

Einführung: Klopfen ermächtigt und stärkt (18-8504844)

Plätze frei - Plätze frei

Do. 08.03.2018 09:30 - 15:30 Uhr
Dozentin:

Bitte im Forum MG anmelden
Die Methoden der Energetischen Psychologie (EFT, NAEM, etc.) sorgen dafür, negativen Stress und emotionale Belastung rasch, messbar, effektiv und bleibend aufzulösen. Gleichzeitig wird die Selbstbeziehung durch Selbstwahrnehmung als Anker und Basis gestärkt und erweitert. Hierdurch können wir unsere wichtigsten psychologischen Bedürfnisse bewusst benennen und leben. Positive Selbstbeziehung ermächtigt und stärkt uns merkbar, verändert unsere Beziehungen, unsere Arbeit, unser Sein und Handeln, fördert unser Wohlbefinden und unsere Selbstwirksamkeit. Die Wirksamkeit des Klopfens wird durch gleichzeitige Aktivierung verschiedener Gehirnzentren körperlich, emotional und kognitiv als ganzheitliche Erfahrung wahrgenommen.
Judith Rothen, Traumatherapeutin, Hypnotherapeutin, Supervisorin/Coach LVSC/ANSE

Aufwind-Teamgeist und Motivation (18-8505800)

Plätze frei - Plätze frei

Sa. 10.03.2018 10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Regine Meininger Dipl. Sozialpädagogin, Syst. Therapeutin

Ein positives Arbeitsklima und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sind die Grundlagen für mehr Zufriedenheit in psychosozialen Berufsfeldern. Teamtage schaffen Verbindlichkeit, Verantwortung und Identifikation für ein gemeinsames Ziel und den Weg dorthin.
Wir gestalten mit Ihnen nach Ihren konkreten Zielvorgaben einen Tag für Ihr Arbeitsteam und begleiten Sie auf dem Weg zu mehr Teamgeist, Kommunikation und Motivation. Sie entdecken mit uns neue Motivationsquellen Ihres Handelns und lernen in der Balance zwischen Anspannung und Entspannung berufliche Probleme gelassener anzugehen.
Unsere Methoden und Inhalte folgen einem individuellen, persönlichkeitsfördernden und ganzheitlichen Ansatz. Methoden sind dabei u.a. Entspannungs-, Achtsamkeits- und Atemübungen, Rollenspiel, Ressourcentraining, Selbst- und Zeitmanagement, Lösungsorientierte Aufstellung.

Souveränes Auftreten im Beruf für Frauen (18-8506800)

Plätze frei - Plätze frei

Sa. 28.04.2018 10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Uta Christina Georg NLP Master, Opernsängerin, Stimmcoach

Möchten Sie erfahren wie Sie auf andere wirken? Sind Sie sich bewusst darüber, wie positiv Ihre Mitmenschen Sie wahrnehmen oder wie Sie Eindrücke korrigieren können? In diesem Kurs erhalten Sie viele Einsichten über die Deutung von Mimik-Signalen, Körperhaltung und Gangarten sowie über den eigenen Ausdruck von Emotionen durch Ihre Stimme und Tonfall. Sie lernen, diese Signale zu erkennen und zu deuten, um andere besser einschätzen zu können und Ihre eigene Wirkungsweise zu optimieren. Sie erhalten von anderen Kursteilnehmern und der Referentin professionelles Feedback über Ihre Wirkung, Ausstrahlung und Präsenz. Mit vielen praktischen Übungen, die sich auf typische Alltagssituationen beziehen, wird Ihnen so das Geheimnis der Körpersprache offenbart!

Marte Meo - Entwicklungsförderung mit Videounterstützung (18-8507835)

Plätze frei - Plätze frei

Mo. 23.04.2018 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Maria Aarts www.martemeo.com

MarteMeo – „aus eigener Kraft“ - ist eine Entwicklungs- und Kommunikationsmethode, die mit Hilfe des Mediums Video Beratung und Unterstützung in unterschiedlichen Kontexten ermöglicht.
Von einer alltäglichen Situation in der Familie oder im Arbeitsalltag wird eine kurze Sequenz aufgezeichnet. Mit Hilfe der Interaktionsanalyse wird die Aufzeichnung ausgewertet. Die gewonnenen Informationen zeigen, wann genau Unterstützung stattfindet und wie in alltäglichen Situationen die Entwicklungs- und Lernprozesse gefördert werden können.
Maria Aarts hat die MarteMeo-Methode entwickelt, um blockierte Entwicklungsprozesse zu erkennen, zu aktivieren und um den Fachkräften und Eltern konkrete, detaillierte und einfach formulierte Informationen geben zu können. Ziel ist das Aktivieren von Fähigkeiten und das Auslösen und Vorantreiben von Entwicklungsprozessen. Dadurch können eigene Fähigkeiten erkannt und bestmöglichst eingesetzt werden, um eine konstruktive Interaktionen zu ermöglichen.
Die MarteMeo Methode passt sich dem jeweiligen Arbeitsbereich an. So wird MarteMeo z.B. in Kindertagesstätten, Schulen, sonderpädagogischen Einrichtungen, Krankenhäusern, Psychiatrien, Beratungsstellen, Senioreneinrichtungen, Pflegediensten und Einrichtungen für Menschen mit Handicap etc. eingesetzt.
Beim 3. Pädagogischen Fachtag in Mönchengladbach wird Maria Aarts MarteMeo praxisnah vorstellen und auf die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten eingehen.
Fachkräfte aus den Arbeitsfeldern der Pädagogik, Psychologie, Medizin und Pflege sind eingeladen, MarteMeo kennen zu lernen und sich zu informieren, wie die Methode in den eigenen Arbeitsbereich übertragen werden kann.

Tagesstruktur:
09:00 - 10:00 Uhr Ankommen, Stehcafe
10:00 - 10:15 Uhr Begrüßung: Hochschule / Arbeitskreis
10:15 - 12:30 Uhr Vortrag Maria Aarts
12:30 - 14:00 Uhr Mittagessen und Infos der Aussteller
14:00 - 16:00 Uhr Vortrag Maria Aarts
16:00 - 16:30 Uhr Abschluß und Verabschiedung

Zeitmanagement und Arbeitsorganisation (18-8509852)

Plätze frei - Plätze frei

Mo. 17.09.2018 10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin:

Bitte im Forum MG anmelden
In vielen Berufen werden die Aufgaben und Anforderungen komplexer und somit ist ein kontinuierliches Selbst- und Zeitmanagement immer wichtiger für eine gute Arbeitsleistung.
Im beruflichen Alltag will man zum einen seine täglich anfallenden Aufgaben erledigen, dann sind da natürlich noch Termine und häufig kommt noch eine unvorhersehbare Sache dazu, die sofort Ihre volle Aufmerksamkeit verlangt. Und eigentlich braucht man auch noch Freiräume, um neue Ideen zu entwickeln...
Bei diesem Workshoptag wollen wir die eigene Arbeitsorganisation analysieren und uns mit Methoden des Zeitmanagements und der Arbeitsorganisation auseinandersetzen, die helfen können, Struktur in die Fülle an Anforderungen zu bringen und somit zu einer Steigerung der Arbeitsleistung sowie zu mehr individueller Arbeitszufriedenheit führen können.
Ricarda Polnik, Pädagogische Mitarbeiterin Kath. Forum

Gelassenheitstraining im Job (18-8510800)

Plätze frei - Plätze frei

Sa. 10.11.2018 10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Ute Becker-Dominik Dipl. Pädagogin (Schwerpunkt Personal- u. Organisationsentwicklung), Trainerin und Coach

Oftmals läuft es im Job gar nicht so wie wir uns das vorstellen: zuviel Arbeit und Stress, Ärger mit dem Chef und Konflikte mit den Kollegen. Zudem sind Missverständnisse und Frust an der Tagesordnung. Anstatt mit Freude zur Arbeit zu gehen, empfinden wir unseren Job als belastend und kräftezehrend.
Es geht auch anders! Ärger, Frust und Sorgen können wir selbst die Macht nehmen – diese Fähigkeit steckt in jedem von uns. Jeder kann Gelassenheit lernen, denn der Schlüssel liegt in unserem eigenen Denken und Handeln. In dem Seminar wird ein Schritt-für-Schritt-Training vermittelt, das funktioniert! So lässt es sich leichter arbeiten und grundsätzlich leichter leben!

Die Kunst, stimmige Entscheidungen zu treffen (18-8511800)

Plätze frei - Plätze frei

Sa. 17.11.2018 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Andrea Molter Dipl. Oecotrophologin, Focusingtherapeutin (DAF)

Sie sind in einer Führungsposition und möchten stressfrei und zielsicher Entscheidungen treffen?
In einer sich immer schneller entwickelnden, komplexen Arbeitswelt mit steigenden Anforderungen ist dies nicht immer leicht.
In diesem Seminar geht es darum, die Intuition und das Körperwissen zu schulen und mit in die Entscheidungsfindung einzubeziehen. So entscheiden Sie mit Herz und Verstand und spüren, ob die Entscheidung passt. Sie lernen, Stress und Belastung sicher und klar zu begegnen.
Themen:
Die Focusing Methode
Grundhaltungen zur inneren Achtsamkeit
Das Herzstück der "Felt Sense"
Praktische Übungen zur Entscheidungsfindung
Achtsamkeitsübungen

Schöner mailen- Professionelle mails erstellen (18-8512800)

Plätze frei - Plätze frei

Sa. 08.12.2018 10:00 - 16:30 Uhr
Dozent: Martin Paumen Dozent DGUV

Die mail gehört zum beruflichen Alltag und man kann sich mit einer anprechenden Gestaltung positiv von der Masse abheben. Was gibt es bei Begrüßung , Aufbau und Formullierung zu beachten? Sie lernen nicht nur freundlich, kurz und verständlich zu schreiben, sondern auch anschaulich, lebendig und angemessen zu formulieren.
Unterschiedliche Arten von Anschreiben werden aus Empfängersicht betrachtet und optimiert. Mögliche Schreibhemmungen können so abgebaut werden.



Seite 1 von 2