Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 02.05.2017:

Hatha Yoga (17-3338805)

fast ausgebucht - fast ausgebucht

Di. 02.05.2017 (19:30 - 21:00 Uhr) - Di. 27.06.2017
Dozent: Thomas Probol

Hatha Yoga entspannt, dehnt und stärkt den Körper.
Durch die achtsame Ausführung aller Übungen wird der Geist konzentrierter, klarer und gelassener. Die Ausführung jeder Übung ist verbunden mit einer gesunden Atemtechnik. All dies wirkt sich positiv auf Lebensfreude, Humor und Schaffenskraft aus. Die im Kurs erarbeiteten Übungen sind so aufgebaut, dass zu Hause weiter geübt werden kann.

Nähwerkstatt in der FBS (17-5214800)

Anmeldung auf Warteliste - Anmeldung auf Warteliste

Di. 02.05.2017 (15:30 - 18:30 Uhr) - Di. 27.06.2017
Dozentin: Roswitha Weyermanns

Derzeit keine Informationen verfügbar

Die Nebenbei - Experimentierer oder: Was ist eine spontane Lernumgebung? (17-8106844)

Kurs abgeschlossen - Kurs abgeschlossen

Di. 02.05.2017 (09:00 - 16:00 Uhr) - Mi. 03.05.2017
Dozentin:

Bitte im Forum MG anmelden
"Als ein wirkliches Experiment darf sich nur der Versuch bezeichnen, bei dem nicht von vornherein schon feststeht, was hinten raus kommen soll." (Donata Elschenbroich)

Experimentieren ist keine Angelegenheit des Zufalls, des Trägerauftrags oder der Leitung. Es ist auch kein Profilbereich, kein Förderschwerpunkt und Spezialangebot mit vorbereiteten Arrangements in speziellen Raumbereichen wie die Puppen- oder Bauecke. Es ist eine Grundhaltung.
In diesem Seminar soll eine experimentelle Konzeption für den Umgang von Erwachsenen mit Kindern entwickelt werden. Die Idee dazu ist Kindern abgeschaut und baut darauf, dass Kinder grundsätzlich und von Anfang an experimentieren. Experimente gehören zu Ihrem Alltag und zeigen was sie gerade beschäftigt.

Wir werden den alltäglichen Ideen der Kinder nachspüren und zu echten Möglichmachern werden, um die vielen Chancen von Nebenbei-Experimenten wahrzunehmen und umzusetzen. Da liegt ein wunderbarer Schatz: Beim Frühstücken, im Freispiel, im Außengelände, beim Ankommen und Abgeholt werden, beim Zähne putzen, beim Spülen oder Hände waschen. Hier braucht es eine sensible Wahrnehmung und Phantasie, die Denkansätze aufzugreifen, inne zu halten und vielleicht sogar andere Kinder auf eine tolle Frage aufmerksam zu machen und sie zum Mitdenken anstiften. Denken lernt man wie laufen – in dem man es tut.

Bitte mitbringen: Fotos von Nebenbei – Situationen aus der Kita, Geschichten, die vielleicht für Portfolios gesammelt wurden, Anekdoten, Wortwitze, Vergleiche und was sonst noch so alles in Erinnerung geblieben ist oder dokumentiert wurde.
Pit Brüssel, Künstler, Theologe, Autor