Programm / Programm / Kursdetails
Programm / Programm / Kursdetails

Eine Ratenzahlung zu den jeweiligen Wochenenden ist möglich.

Dieser Aufbaukurs richtet sich an Menschen, die das erweiterte systemische Coaching in ihr persönliches oder berufliches Arbeitsfeld integrieren wollen. Es kann als Ergänzung zu dem "Basiskurs systemisches Coaching" gesehen werden und somit als Erweiterung der Professionalität.
Um ziel-, ressourcen- und lösungsorientiert im den vielseitigen Anforderungen im Beratungs- und Coachingkontext begegnen zu können, ist die Erweiterung der Basiskenntnisse und der persönlichen Fähigkeiten von großer Bedeutung. Die Vermittlung von praxisbezogenem Handlungswissen, kreative systemische Methoden und die Entwicklung kommunikativer Fertigkeiten stehen dabei im Vordergrund.
Die Weiterbildung legt dabei besonderen Schwerpunkt auf die Anwendung der Kurzzeitintervention, der Hypno-Systemischen Ansätze, der provozierten Ideodynamik (PEP und somatische Marker) sowie der systemischen Fraktalberatung.

Ziele des Aufbaukurses sind:

• Vertieftes Verständnis systemischer Wirkmechanismen im Coaching-Prozess
• Entwicklung spezieller Denkweisen und Ansätze in der Coaching-Praxis
• Einübung und Professionalisierung weiterführender Arbeitsmethoden


Voraussetzungen:

• Grundlagen der Systemtheorie
• Kenntnisse der systemischen Vorgehensweise im Coaching
• Grundlagen der Kommunikation
• Erfahrung mit KlientInnen



Arbeitsweise im Seminar:

• Strukturierende Info-Einschübe
• Szenische Interaktion
• Fokussierte Arbeit in Kleingruppen
• Erlebnisaktivierendes Methodentraining
• Praktische Übungen
• Fallsupervision (fakultativ)


Inhalte:

Veränderung sozialer Prozesse
Implizite Vorannahmen
Logik systemischer Beratung und Coaching
Systematisierung der Beobachtung (Beschreiben, Erklären, Bewerten- und dann?)
Ambivalenz, Übergang und Wandel

Fraktale Beratung
Theorie der Beobachtung (systemisches Fraktal)
Vertikale und horizontale Fokussierung von Wirklichkeiten


Systemische Problemlösungsstrategien Typologie (Plus-/ Minus- Symptome)
Kontraktarbeit im Coachingprozess
Aufgaben und Rituale im Beratungsprozess
Feste und lose gekoppelte Elemente: Form und Medien

Diagnose der genierenden Mechanismen von Problemen
Spiegelprozesse im Coaching


Kurzzeitcoaching
Lösungs- vs. problemorientiert
Lösungen statt Probleme
Lösungen lösen nicht
Beratung ohne Ratschlag
Hypnotherapeutische Ansätze im Coaching
provozierte Ideodynamik (PEP und somatische Marker)

Bei der gesamten Fortbildung steht die Schnittstelle zwischen Person, Rolle/Funktion und relevanter Umwelt im Mittelpunkt. Die Bereitschaft für einen selbsterfahrungsorientierten Lernprozess sollte vorhanden sein. Die Fortbildung umfasst 120 UST. Über die teilnahme wird ein ausführliches zertifikat der FBS ausgestellt.

Um das Zertifikat zu erhalten, muss die Teilnahme an mind. 7 Wochenenden komplett stattgefunden haben.

Kurszeiten: Freitags von 17.30 - 21.00 Uhr, Samstags von 10.00-19.00 Uhr


Kosten

1850,00 € € Eine Ratenzahlung zu den jeweiligen Wochenenden ist möglich.


Zeitraum

Fr. 23.06.2017 - Sa. 17.02.2018, 17:30 - 21:00 Uhr


Kursort

800 Kursraum 110
Odenkirchener Str. 3a
41236 Mönchengladbach



Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
15.12.2017 17:30 - 21:00 Uhr Odenkirchener Str. 3a 800 Kursraum 110
16.12.2017 10:00 - 19:00 Uhr Odenkirchener Str. 3a 800 Kursraum 110
26.01.2018 17:30 - 21:00 Uhr Odenkirchener Str. 3a 800 Kursraum 110
27.01.2018 10:00 - 19:00 Uhr Odenkirchener Str. 3a 800 Kursraum 110
16.02.2018 17:30 - 21:00 Uhr Odenkirchener Str. 3a 800 Kursraum 110
17.02.2018 10:00 - 19:00 Uhr Odenkirchener Str. 3a 800 Kursraum 110
Seite 2 von 2

Empfehlen Kontaktaufnahme Warenkorb Anmelden
Kurs ist ausgebucht - Anmeldung auf der Warteliste