Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 10.10.2018:

PEKiP: Neuer Kurs für Geburtsmonate Juni-Juli 2018 (18-1136880)

Anmeldung auf Warteliste - Anmeldung auf Warteliste

Mi. 10.10.2018 (10:30 - 12:00 Uhr) - Mi. 19.12.2018
Dozentin: Ursula Gold Erzieherin, PEKiP-Kursleitung

Das Prager Eltern-Kind-Programm vermittelt Spiel-, Sinnes- und Bewegungsanregungen für Säuglinge ab 6 Wochen bis zum 1. Lebensjahr.
Im intensiven Kontakt und in der genauen Beobachtung erfahren Eltern, was ihrem Kind Spaß macht. Die speziellen Bewegungs- und Sinnesanregungen sind dem jeweiligen Entwicklungsstand des Kindes angemessen. So ist es möglich, jedes Baby individuell in seiner ganzheitlichen Entwicklung zu unterstützen. Es finden Gespräche über Entwicklung, Ernährung, Stillen, Pflege etc. statt.
Wenn wir Ihnen aktuell keinen passenden Kurs anbieten können, schreiben wir Sie und Ihr Kind gern auf unsere Warteliste. Es gibt immer mal Nachrückerplätze.
Jeder neue Kurs beginnt mit einem ersten Kennenlernen der Eltern am Informationstermin im zeitlichem Umfang von 2 UST, an dem ausführlich über das Kurskonzept informiert wird. Die Gebühr hierfür ist in den Kursgebühren enthalten. Sie werden rechtzeitig vor Kursbeginn über die Termine informiert.
Die Kosten betragen pro Kurseinheit 8,00 € für 2 UST. Eine Ratenzahlung ist möglich. Zusätzliche Familientreffen über 3 UST spricht die PEKiP-Leiterin gesondert mit den Eltern ab.
Melden Sie sich bitte rechtzeitig zu dem jeweiligen Folgekurs an, damit Sie kontinuierlich im Verlauf des ersten Lebensjahres Ihres Kindes an Ihrem PEKiP- Kurs teilnehmen können.
PEKiP-Gruppen werden u.a. zu folgenden Zeiten angeboten. Darüber hinaus werden im Laufe des Jahres neue Angebote eingestellt, bitte informieren Sie sich.

Tai Ji Quan/Qi Gong (18-3306800)

Anmeldung auf Warteliste - Anmeldung auf Warteliste

Mi. 10.10.2018 (20:00 - 21:30 Uhr) - Mi. 12.12.2018
Dozent: Rolf Brüll Tai Ji Quan-Lehrer

Die meditative Bewegungskultur des Tai Ji Quan und die gesundheitspflegenden Praktiken des Qi Gong finden in diesem Kurs zusammen und bilden gemeinsam den thematischen Rahmen. Im Zentrum des gemeinsamen Übens steht die Harmonisierung des lebendigen Zusammenspiels von Körper und Geist. Dabei geht es neben den körperlichen Elementen wie Beweglichkeit, Haltung und Atmung stets auch um Entspannung und Gelassenheit, um Sensibilisierung und Selbsterfahrung. Neben der schrittweisen Einführung in die Übungsformen des Tai Ji Quan und des Qi Gong sieht das Kursprogramm verschiedene begleitende Elemente vor, darunter Atemtraining, gymnastische und meditative Übungsteile und die Vermittlung der grundlegenden theoretischen Kenntnisse.

Klogeschichten - vom Trockenwerden (18-7151904)

Kurs abgeschlossen - Kurs abgeschlossen

Mi. 10.10.2018 14:00 - 16:15 Uhr
Dozentin: Sabine Appel Sozialarbeiterin, Elternkursleitung

Ui- was geschieht nicht alles auf dem Klo?
Wenn es keine vertraute Windel mehr gibt, dann gibt es viele neue Fragen.
Für Erwachsene kaum ein Thema - für die Kinder eine Welt für sich: Sich von der Windel trennen, zum 10. Mal die Klospülung benutzen, sehen wie andere auf's Klo gehen, sich zurückziehen, wenn man muss...
Als Erwachsene beschäftigt uns eher: ...Wie lernt das Kind, was es wann wie machen muss? ...Kosten und Müll werden gespart ... Lieber ein Töpfchen oder doch ein Toilettentrainer... und was genau soll trainiert werden?
Wie das Kind lernt, ganz ohne Windel auszukommen, stellt Eltern oft vor viele Fragen. Unter dem alten Begriff „Sauberkeitserziehung“ sprechen wir über die Sicht des Kindes, über Stolperfallen und schwierige Situationen für die ganze Familie. Klogeschichten sind Geschichten aus dem Leben, die Eltern in bestimmten Phasen beschäftigen. Der Kurs bietet die Möglichkeit, offene Fragen anzusprechen und wertvolle Informationen zu erhalten.

Gespräche professionell führen (18-8105844)

Dies ist ein Angebot des katholischen Forums

Mi. 10.10.2018 08:30 - 13:00 Uhr
Dozentin:

<e>Bitte im Forum MG anmelden</e>
Der Alltag von Pädagoginnen und Pädagogen ist davon bestimmt, Gespräche zu führen: Mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, Kolleginnen und Kollegen...
Kommunikation und Begegnungen sind selbstverständlich, erfreulich, bereichernd und manchmal missverständlich, irritierend und mühsam.
Im Seminar werden
• ?Grundlagen der Kommunikation erarbeitet
• ?Missverständnisse und Unklarheiten als Chance der Begegnung entdeckt
• ?die eigenen Gefühle genutzt, um professionelle Gespräche zu gestalten
• Geschichten aus der eigenen Alltagspraxis als Lernchance genutzt
Die Fortbildung ist praxisbezogen, humorvoll und lösungsorientiert.
Helmut Keymer, Pädagogischer Mitarbeiter Kath. Forum