Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 18.01.2019:

Die Rasselbande: Musik für alle Sinne (19-1250866)

fast ausgebucht - fast ausgebucht

Fr. 18.01.2019 (11:00 - 11:45 Uhr) - Fr. 12.04.2019
Dozentin: Brigitta Vander Elternkursleitung

Welches Kind wird nicht aufmerksam, singt man ihm ein Lied, spielt man ihm ein Fingerspiel vor, reicht man ihm etwas zum Klappern? Diese Neugierde wollen wir fördern: Wir singen, wir experimentieren mit Orff-Instrumenten, wir tanzen – wir erleben Musik mit allen Sinnen! Ziel der Kurse ist es, die Musikalität und das Rhythmusgefühl und hiermit die allgemeine Entwicklung des Kindes zu fördern. Die musikalisch-rhythmischen Möglichkeiten können in den Alltag einbezogen werden. Die Unterrichtsinhalte und Kurse werden altersgerecht festgelegt und wachsen mit.

Psychomotorik für Kinder von 1 bis 3 Jahren mit ihren Eltern (19-1267800)

fast ausgebucht - fast ausgebucht

Fr. 18.01.2019 (15:45 - 16:45 Uhr) - Fr. 12.04.2019
Dozentin: Carina Rebecca Wischnewski Studentin der Kindheitspädagogik, ausgebildet in Psychomotorik

Durch Klettern, Rennen, Hüpfen und den Umgang mit unterschiedlichen Materialien
werden Motorik, Selbstbewusstsein und alle Sinne gefördert.
Ziel dieses Angebotes ist es, dass Kinder gemeinsam mit einem Elternteil Spaß an der Bewegung haben und selbstständig verschiedene Stationen im Raum erkunden. Auch Gruppenspiele gehören dazu.
Die Angebote sind altersentsprechend, fordern die Entwicklung der Kinder heraus und
Kinder und Eltern können Kontakte miteinander knüpfen.
Eltern entdecken an der Seite ihres Kindes, was sie mit verschiedenen Materialien
anfangen und wie faszinierend Psychomotorik ist.

Passioniertes Kochen für pensionierte Männer (19-3509800)

Anmeldung möglich - Anmeldung möglich

Fr. 18.01.2019 (10:00 - 13:00 Uhr) - Fr. 19.07.2019
Dozentin: Angelika Ermes Oecotrophologin

Derzeit keine Informationen verfügbar

Man(n) kocht - Kochkurse für Männer (19-3540800)

Anmeldung möglich - Anmeldung möglich

Fr. 18.01.2019 (19:30 - 22:30 Uhr) - Fr. 05.07.2019
Dozentin: Ingrid Krüger Hauswirtschaftsmeisterin

Derzeit keine Informationen verfügbar

Supervision für PEKiP-Kursleitungen (19-8301800)

fast ausgebucht - fast ausgebucht

Fr. 18.01.2019 (08:45 - 15:00 Uhr) - Fr. 11.10.2019
Dozentin: Birte Capra

Supervision als 2. Ausbildungsteil für PEKiP-Kursleitungen

Das Prager-Eltern-Kind-Programm (PEKiP®) ist ein gruppenpädagogisches Konzept für Eltern und ihre Kinder im ersten Lebensjahr. Bewegungs- und Spielanregungen stehen im Mittelpunkt der Gruppenarbeit. Daneben kommt es zu einer Reihe von Interaktionen zwischen Müttern und Vätern, Müttern und Kindern, Kindern und Kindern und zur/zum Gruppenleiter_in.

Die Weiterqualifikation umfassen folgende Themenschwerpunkte:
• Einführung in das Prager-Eltern-Kind-Programm und Erarbeiten der theoretischen Grundlagen
• Entwicklungspsychologische Grundlagen und pädagogische Konsequenzen für das erste Lebensjahr
• Praktisches Erarbeiten der Spiel- und Bewegungsanregungen nach J. Koch
• Gruppenpädagogische Grundlagen zum Prager-Eltern-Kind-Programm
• Gesprächsführung in der Gruppensituation
• Aspekte der Gesundheitserziehung im Zusammenhang mit dem Prager-Eltern-Kind-Programm
• Pädagogische Interventionen bei abweichenden Entwicklungs- und Kommunikationsverläufen
• Prozessanalysen und Förderung von Lernprozessen bei Erwachsenen und Kindern
• Videoseminar „PEKiP®-Praxis“ zur Beobachtungsschulung

Zugelassen zur Teilnahme an der Weiterbildung zur/zum PEKIP-Gruppen-leiter_in werden:
Sozialpädagog_innen, Sozialarbeiter_innen, (Kindheits-)Pädagog_innen, Heilpädagog_innen mit (FH)-Diplom-Abschluss oder Master/Bachelor-Abschluss. Berufspraxis wird voraus-gesetzt. Weiterhin wendet sich die Fortbildung an Erzieher_innen mit Zusatzqualifikation und aus den Arbeitsfeldern Familienzentrum, sozialer Arbeit mit Risikofamilien oder niederschwelliger Bildungsarbeit.