Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 26.01.2019:

Die persönliche Beratung - Das Orientierungsgespräch am Samstag (19-2402800)

Anmeldung möglich - Anmeldung möglich

Sa. 26.01.2019 11:00 - 13:00 Uhr
Dozent: Klaus Dirk Strotmann Supervisor und Coach

Zum Menschsein gehören Krisen, Konflikte und Schicksalsschläge. Das ist völlig normal. Dies ist eine Chance, sich zu verändern und sich weiter zu entwickeln. Wir bieten Ihnen dazu Hilfestellung an, so dass ein nächster Schritt in Richtung Problemlösung möglich wird.


Die Beratung findet samstags statt von 11.00 -13.00 Uhr. Die Erstberatung ist kostenlos.

Ein paar Infos vorab:

Alles, was besprochen wird, bleibt selbstverständlich im Raum und unterliegt der Schweigepflicht
Sie können alleine oder zu zweit kommen
Je nach Fragestellung dauert ein Gespräch 60 bis 90 Minuten.
Nach dem einmaligen kostenlosen Orientierungsgespräch können Sie weitere Gespräche vereinbaren, die dann kostenpflichtig werden.
Sie melden sich für einen Termin an und erfahren, wer an diesem Tag für Sie da ist.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Anmeldebüro:
Tel. 02166-62312-0, info@fbs-mg.de oder bei
Andrea Gestermann: Tel. 02166-62312-12, gestermann@fbs-mg.de

Thailändische Küche (19-3563800)

Anmeldung möglich - Anmeldung möglich

Sa. 26.01.2019 11:00 - 14:00 Uhr
Dozentin: Arunee van Teeffelen Hauswirtschafterin

Aromatische Gewürze, schonende Zubereitung, wenig Fett und die Harmonie der Zutaten sind charakteristisch für die thailändische Küche, die tief in der Tradition verwurzelt ist. Diese Köstlichkeiten sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Meine Rolle als Tagesmutter /-vater (19-8217800)

Plätze frei - Plätze frei

Sa. 26.01.2019 09:00 - 12:45 Uhr
Dozentin: Silvia Sievert-Pollack Elternberaterin, Social Groupworkerin

Wie sieht mein berufliches Rollenverständnis aus? Wo stehe ich überhaupt als Tagesmutter/-vater?
Wie schaffe ich den ständigen Balanceakt zwischen dem was ich bieten will und kann und den Forderungen der Eltern?
Immer mehr Eltern fühlen sich unter Druck gesetzt.
Sprachstandserhebungen, Lernstandserhebungen, Pisastudie, dies sind nur einige der Punkte warum Eltern auch schon von den Tageseltern immer mehr Förderprogramme für ihre Kinder fordern. Aber sind diese Förderprogramme wirklich erforderlich oder sogar notwendig? Sollen wir wirklich schon unsere kleinsten Kinder solchem Leistungsdruck aussetzen?
Gemeinsam werden wir das Rollenbild einer/s guten Tagesmutter/-vaters erarbeiten.
An Hand von Wahrnehmungsübungen werden wir Überforderungssituationen der Kinder aufspüren und in Rollenspielen Elterngespräche nachstellen.