Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 27.09.2018:

Besuch des Krematoriums Willich (18-2108800)

Plätze frei - Plätze frei

Do. 27.09.2018 17:00 - 18:30 Uhr
Dozentin: Daniela Knothe Hospizfachkraft Wegbegleiter e.V.

Die Tendenz, sich für eine Feuerbestattung zu entscheiden, nimmt in den letzten Jahren stetig zu. Eine stilvolle und würdige Einäscherung der/des Verstorbenen ist dabei das Wichtigste für die Hinterbliebenen. Der Besuch des Krematoriums findet in Zusammenarbeit mit dem Hospizverein Wegbegleiter e.V. statt. Die Räumlichkeiten werden gezeigt und die Abläufe vor Ort erklärt. Auch für persönliche Fragen ist anschließend noch genügend Zeit.

Mediation (18-2317800)

Plätze frei - Plätze frei

Do. 27.09.2018 18:00 - 19:30 Uhr
Dozentin: Susanne Vehling-Feinendegen Fachanwältin für Familienrecht, Mediation

Professionelle Unterstützung bei der Entscheidungsfindung und außergerichtlichen Lösung von Konflikten.

Auf Schatzsuche: Fähigkeiten unserer Kinder entdecken (18-7109931)

Bitte Kursinfo beachten! - Bitte Kursinfo beachten! Anmeldung nur im Fam.Zentrum - bitte Kursinfo beachten

Do. 27.09.2018 14:15 - 16:30 Uhr
Dozentin: Barbara Beck Beratung und Mediation

Hilfe! Mein Kind ist weder ein Sport-Ass noch hochbegabt, es entwickelt sich eigentlich ganz normal.
In einem gemeinsamen Gespräch können sich Eltern über entwicklungsfördernde und entwicklungshemmende Situationen im Familien Alltag austauschen. Dabei geht es um eine positive Haltung sich selbst, aber auch seiner Familie gegenüber. Durch einen wertschätzenden Blick soll der Fokus auf die Fähigkeiten und positiven Seiten der Kinder gelenkt werden.

Trotzkopf, Trotzphase und Eigensinn: Und jetzt? (18-7116930)

Bitte Kursinfo beachten! - Bitte Kursinfo beachten!

Do. 27.09.2018 15:30 - 17:45 Uhr
Dozentin: Annette Staff Sozialpädagogin, Elternbegleiterin

Wer kennt das nicht: Die typischen Trotzphasen, die Eltern an den Rand der Erschöpfung bringen.
Wie schaffen es Eltern, dass sie „Trotz-dem“, mit ihren Kindern gelassen umgehen? Wie gehen Sie mit Wut und Aggression um?
Es ist wichtig, die Trotzanfälle als natürliche Entwicklungsphase anzuerkennen. Die Eltern erleben an diesem Abend, dass sie mit ihren Sorgen und Ängsten nicht allein sind und wie sie den Kindern und sich selbst mit Geduld und liebevoller Konsequenz durch diese schwierige Phase helfen.

Wie nach Trauma das Nervensystem beruhigen? (18-8606844)

Dies ist ein Angebot des katholischen Forums

Do. 27.09.2018 (10:00 - 15:30 Uhr) - Fr. 28.09.2018
Dozentin:

<e>Bitte im Forum MG anmelden</e>
Wie erkennen wir Übererregung oder Untererregung und beruhigen das Nervensystem?
Mit welchen Interventionen schaffen wir in Beratung und Therapie mehr Sicherheit und Stabilität?
Durch wirksame Interventionen aus der Gehirn- und Bindungsforschung sowie aus der Trauma-Pädagogik können wir
??Das Nervensystem regulieren und beruhigen
??Die Fokussierung der Aufmerksamkeit umlenken
??Mehr Sicherheit und Stabilität ermöglichen
??Ressourcen bewusst wahrnehmen
??Durch Psychoedukation Akzeptanz und Verständnis für das Geschehene schaffen
??Kontrolle und Einflussmöglichkeiten erweitern
??Die Selbstbeziehung und Wertschätzung verstärken
?Praktische Selbsthilfe und Ermächtigung einüben
Das Seminar ist praxisorientiert und bietet Methodenvielfalt.
Judith Rothen, Traumatherapeutin, Hypnotherapeutin, Supervisorin/Coach LVSC/ANSE